P.S.P.R.: Träumereien

Palmen, Sand und Püppi Rabatzig: Prolog


Leichte Vorhänge an offenen Fenstern bewegten sich sanft im lauen Wind. Frisches Obst und bequeme Sofas standen bereit, traumhaft angeordnet vor dem Blick in blaue Weiten.

Einsame Strände vor paradiesischer Kulisse.

Schön gebräunt bretterte ich mit dem Jetski übers Wasser.

Einen heißen Typen gab es auch.

Er war unsterblich in mich verliebt.

Relaxt vertrieben wir uns die Zeit.

So strahlend…

Äh, so strahlend stellte ich mir meine Zukunft vor.


Nächstes Kapitel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.