Alle meine Sims – 1. Jahr | Teil 2

Spielbericht


Ein erfolgreicher Sommer

Im Sommer finden weiterhin Gruppenversammlungen statt und das passende Bestreben dazu ist schnell abgeschlossen. Nun verdient Su schneller Punkte die sie vorallem in die Fähigkeiten-Boosts einsetzen wird.

Der Sommer ist auch geprägt durch ihre Karriere als Blumendesignerin. Mittlerweile kann sie die Blumengestecke parfümieren. Hier nutze ich allerdings nur zwei Möglichkeiten. Mit Krokus parfümierte Gestecke beruhigen die Bienen, und wenn die Bienen ruhig sind, hat der Honig eine bessere Qualität (ausserdem wird sim dann auch nicht mehr so oft gestochen).

Alle anderen Gestecke werden mit Glockenblumen parfümiert, das macht sie unendlich haltbar, was für den Verkauf im Laden sehr praktisch ist. Mit den Blumengestecken lässt sich auch richtig gut Geld verdienen, vorallem wenn man die Blumen selbst im Garten hat.

Für die letzten beiden Level hat Su dann auch den Gruppenboost genutzt, und so hat sie viele der Gruppenversammlungen nicht wirklich aktiv miterlebt.

Neben der Karriere kümmert sie sich auch noch um ihr Bestreben, zur Zeit möchte sie eine herausragende Malerin werden. 

Und sie fängt an erste Objekte auf dem Grundstück zu verbessern. 

Und dann wird sie B-Promi.

Keine zwei Sekunden später steht auch schon der erste Paparazzi in den Startlöchern.

Auf einem Handelsgrundstück gibt es keine Privatsphäre, ein geschlossener Laden ist für die Paparazzi kein Grund das Grundstück nicht zu betreten.

Das kann wirklich sehr nervig und unangenehm sein.

Denn auch wenn der Paparazzi geht…

…ist garantiert der nächste schon da.

Es gibt aber eine Lösung (man kann die Paparazzi natürlich auch wegschicken, aber das ist ja entweder teuer oder nicht so sympathisch). Su zieht sich Promi-Tarnung an und verwirrt damit den Paparazzi so sehr…

…dass er kurz darauf ganz von alleine das Grundstück verlässt. 

Und nun kommt mein Zaun zum Einsatz, das Tor wird abgeschlossen und nur für Su und ihre Gruppe geöffnet. Wenn der Laden offen ist, wird das Tor natürlich geöffnet und nach Ladenschluss werde ich die Paparazzi immer mit der Tarn-Methode wieder los :).

Mit dem Ruhm kommen auch die Marotten. Hier cheate ich. Die Feinschmecker-Marotte hat sie allerdings noch so bekommen, also ohne Cheat (ich glaube die bekommen alle Sims, zumindest in meinen Spielen). Die zweite Marotte habe ich ihr angecheatet, ich finde es passt ganz gut zu Su. Vorallem mache ich das aber deshalb weil ich von den Marotten und wie man sie bekommt nicht wirklich begeistert bin. Z. Bs. die Handy-Marotte, Su hatte in einem anderen Spielstand die Aufgabe drei Fotos mit dem Handy zu machen. Zuvor hatte sie ihr Handy überhaupt noch nie benutzt und nach diesen drei Fotos hatte sie die Handy-Marotte. Theoretisch kann man ja Marotten auch wieder loswerden, aber auch das funktioniert nicht richtig. Die Modlets sind dann zwar weg, aber die Animationen bleiben. Su hat also auch ohne Handy-Marotte weiterhin regelmässig auf ihrem Handy rumgehämmert, was ich ziemlich nervig fand. 

An diesem Tag muss Su zurück in ihre Wohnung in die Stadt. 

Es findet der Flohmarkt statt und Su kann sich weitere Objekte freischalten.

Ausserdem ist der „Tag der neuen Fähigkeit“ und das scheint nur auf dem Heimatgrundstück zu funktionieren. Mit einem Fitness-Punkt hat sie die Tradition erfüllt.

Hier trifft sie auch erste Fans, Max ist allerdings sehr traurig weil Su ihm kein Autogramm geben wollte.

Als sie ihn tröstet…

…ist er gleich im siebten Himmel.

In ihrer Wohnung findet Su Theodor und ihre vermisste Geige (was ich die schon gesucht habe…)

Su muss Theodor in ein Gespräch verwickeln, sonst spielt er immer weiter Geige.

Mittlerweile gibt es auch ein paar Möbel in der Wohnung, dank Belohnungen und Flohmarkt.

Su macht Bekanntschaft mit einem neuen Rollensim, es ist ein Weirdo (Google sagt das heisst „Verrückter“)

Und ja, ich glaube Google hat recht 😉

Su’s Laden wird um einen Pool erweitert, damit die Gruppe ein bisschen mehr Abwechslung hat.

Und mit diesem Meisterwerk ist Su eine herausragende Malerin.

Auch die Kochen und Feinschmecker-Kochen Fähigkeit kann sie vollenden. Was für die Feinschmecker-Marotte sehr praktisch ist. Sie kann nun Mahlzeiten garnieren und sie so zu ausgezeichneten Mahlzeiten machen. Seit „Werde berühmt“ nutze ich diese Möglichkeit das erste Mal regelmässig. Vorallem wenn Su unterwegs ist und sich Essen bestellt, dieses hat meistens „nur“ eine normale Qualität und kann so verbessert werden.

Es scheint ganz so dass Su und Diddi sich in diesem Spiel doch besser verstehen als mir lieb ist…

Als nächstes widmet Su sich dem Botaniker-Bestreben. Ich hatte das schon angefangen und dann erstmal zu einem anderen gewechselt. Mittlerweile hat sie aber mehr als 10 ausgezeichnete Pflanzen und kann somit sehr schnell das Bestreben abschliessen.

Es klappt dann allerdings nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt hatte. Su muss mit ihren Pflanzen auf ihr Heimatgrundstück, damit es für das Bestreben zählt.

Ich starte den ersten Verkuppelungs-Versuch.

Und es klappt, Tami nimmt die Rose an und ist nun fest mit Fredo zusammen. Eigentlich wollte ich Tami ja in der Wohnung in San Myshuno ansiedeln. Aber Tami und Fredo lieben die Natur und da ist so eine Stadtwohnung wohl nicht das Richtige. Ausserdem gibt es in meiner Galerie ein Haus welches ich schon vor langer Zeit für Tami gebastelt habe. Ich glaube ich werde meine Wohnungspläne ändern…

Ab und zu schaffen es die Paparazzit trotz Zaun ein Bild von Su zu machen.

Nachdem Su nun B-Promi ist und dank der Ruhmvorteile keine Castings mehr besuchen muss um einen Auftritt als Schauspielerin zu bekommen, widmet sie sich der Schauspielerei. Noch ist sie als Vasenvisionärin angestellt, sie hat dort noch einige Urlaubstage die sie einlösen möchte bevor sie die Karriere wechselt. Ab sofort wird Su immer die Schauspielkarriere haben wenn sie nicht grade eine andere Karriere levelt. Ich mag an dieser Karriere vorallem dass man wirklich komplett selbst entscheiden kann wann der Sim arbeitet. Erst recht wenn die Castings wegfallen.

Mit der Kuhpflanze wiederholt sich dann das Spielchen, auch sie muss mal kurz in die Wohnung gebracht werden damit es für das Bestreben zählt. Und hier weiss ich dann auch sehr sicher dass das früher nicht so war. Denn die Kuhpflanze habe ich schon immer bewusst nicht auf dem Heimatgrundstück gezüchtet und bisher hat das mit dem Bestreben immer geklappt.

Ich platziere die Kuhpflanze dann in Sichtweite der Paparazzi, allerdings ohne „Erfolg“.

Su kann nun schon Schauspielen üben mit anderen Sims. Diddi ist allerdings sehr überfordert damit :D.

Su hat in diesem Sommer auch sehr viel Geld verdient. Und so konnte ich ihr Grundstück weiter ausbauen:

Der Laden läuft wirklich gut und ich entscheide mich dazu dass ich für Tami und Fredo das Haus kaufen werde. Es kostet knapp 90.000 Simoleons, zu diesem Zeitpunkt hat Su grade mal 20.000. 

Vielleicht hat sie ja Glück am Wunschbrunnen…

…immerhin gibt es 3.000 Simoleons, das reicht aber noch lange nicht.

Ich überlege Su in den Dschungel zu schicken, dafür lernt sie schon mal ein bisschen Archäologie.

Doch dann läuft der Laden so gut, dass sich das Geld schneller ansammelt als ich dachte.

Auch wenn die Hälfte der Kundschaft sich die Zeit lieber am Pool vertreibt.

Ein heftiges Sommer-Gewitter darf auch nicht fehlen, aber der Sommer war viel sonniger als der Frühling und es hat eher selten geregnet.

Mit dem Laden, den Verkäufen aus dem Garten und den Bildern hat Su am Ende des Sommers über 60.000 Simoleons und der Hauskauf rückt in greifbare Nähe.

Eine Weile kümmert sie sich auch noch regelmässig um die Kuhpflanze…

…und gibt so den Paparazzi auch die Möglichkeit Bilder von ihr zu machen.

Aber ich mag die Kuhpflanze nicht so wirklich und so wird sie kurzerhand verkauft.

Es ist schon manchmal schade dass die Sprechblasen verschwinden im Kamera-Modus… Diese Szene z. Bs. fand ich so süss. Theodor erzählt Patchy grade von seinem Lottogewinn.

Immer wenn Su konzentriert ist lasse ich sie mathematische Diagramme malen. Damit levelt sie so ganz nebenbei mit der Malerei auch ihre Logik.

Putzen muss sie auch nur noch selten, da ich im Laden nur noch ganz wenige von den Handel-Ausstelltischen nutze. Auch auf anderen Oberflächen kann man die Objekte gut platzieren und die werden nicht dreckig.

Am Ende des Sommers findet wieder das Romantik-Festival statt (vermutlich wird das immer am Ender einer Jahreszeit sein, da ich die Jahreszeiten auf vier Wochen eingestellt habe).

Su ist diesmal alleine dort und gibt ihr erstes Geigenkonzert.

Und sie gewöhnt sich ganz allmählich daran, Fans zu haben :).

Nächstes Kapitel

Zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.