Geschichten von Su – Teil 1

War das zu fassen? Ich konnte das Meer sehen!


Ich lief hinunter zum Strand.


Ich konnte Wellen sehen. Und Wasser, soweit das Auge reichte.


Ich zündete ein Feuer an und machte ein kleines Freudentänzchen.


Dann überfielen mich plötzlich heftige Zweifel. Ob meine Entscheidung so klug gewesen war?


Natürlich war sie das! Ich brauchte mir nur das kleine Häuschen angucken, das ab sofort mein Zuhause sein würde.


Mein Häuschen! Mein eigenes kleines Häuschen!


Es war sehr einfach, aber gemütlich eingerichtet. Mit einem alten Konzertflügel.


Mehr interessierte mich allerdings im Moment der Inhalt des Kühlschranks. Ich hatte schrecklichen Hunger.


Der Esstisch stand auf der Terrasse. Es gab Gartensalat mit Meerblick.


Es war so schön hier.


Ein bisschen Sorge machte mir, was da durch die Bäume schimmerte. Ich beschloss, es erst einmal zu ignorieren.


Ich setzte mich an den Flügel. Ich liebte Musik, aber bisher hatte ich noch nie selber welche gemacht. Nicht zu übersehen, oder?


Die Kerze auf meinem Nachttisch ließ ich brennen; ihr warmes Licht ließ mich gut schlafen.


Voller Tatendrang begann ich den neuen Tag.


Mein Häuschen stand auf einer Insel, die zur kleinen Stadt Windenburg gehörte.


Ich beschloss, auf Entdeckungsreise zu gehen und mir Windenburg anzusehen.


Ich bin übrigens Su und wir werden, sofern Deichschaf nicht schlapp macht, in den nächsten Wochen viel Zeit miteinander verbringen.


Zum nächsten Teil

8 Kommentare

  1. Gartensalat mit Meerblick

    Was braucht es mehr um glücklich zu sein ??

    Das letzte Bild mit deinem Text dazu ist so herrlich. Ich hoffe natürlich sehr dass du nicht schlappmachst, ich hab mich jetzt schon in deine neue Geschichte verliebt und bin so gerührt ?

    Die ersten Klavier-Versuche von Su sind auch grandios ?

    Es ist so schön dass es wieder eine Geschichte von dir gibt, vielen Dank dafür?

    1. Liebe Susanne,

      Dankeschön für Deinen so lieben Kommentar ? Ich freu mich so sehr, dass Dir Sus Anfänge gefallen; ich finde es so goldig, dass Du Dich in ihre Geschichte verliebt hast ?

      Su am Klavier ist wirklich sehens- und hörenswert; sie strahlt dabei unglaublich, obwohl sich ihre ‚Kunst‘ absolut grauensthaft anhört (ich spiele inzwischen mit Knopf im Ohr, damit ich etwas höre, dazu haben mich die Töne in Deinen Videos inspiriert ?).

      Ich hatte mir eigentlich geschworen, keine Geschichte mehr anzufangen, weil ich fast nie fertig bekommen habe und mich so stört, dass man die Sprech- und Denkblasen nicht auf die Bilder bekommt. Klar könnte ich die Bilder mit Fraps machen, aber dann habe ich das ganze Menü drauf, und das will ich auch nicht. Aber Su hat mich dann doch davon überzeugt, nochmal einen Anlauf zu nehmen ??

  2. Wie schön, dass du mit Su noch einmal einen Geschichtenstart hinlegst! ?Und Su hat es sooo wunderschön bei dir, ein eigenes kleines Häuschen mit traumhaftem Meerblick, viel Ruhe und sogar ein eigenes Klavier. Ich bin schon sehr auf die Entdeckungsreise gespannt. ?

    1. Liebe Manu,

      ich versuche es einfach nochmal ? Die Geschichte in Eurem Adventskalender hat mir wieder gezeigt, wie gerne ich eigentlich erzähle, auch wenn ich mich immer über die nicht ablichtbaren Sprechblasen ärgere.

      Es ist so schon, dass Du schon gespannt bist, wie es weiter geht ?

  3. Jetzt habe ich mich gerade riesig gefreut, als ich sah, dass du wieder schreibst???? Das ist so schön? Ja, die Denkblasen fehlen mir auch, andererseits sind die Simse so ausdrucksstark in ihrer Mimik, das macht es wieder wett. Ich freue mich auf mehr von Su?

    1. Liebe Nathalie,

      es ist so schön, dass Du Dich über die neue Geschichte freust ? Ich schreibe ja auch wirklich sehr gerne; manchmal fehlt es allerdings am Durchhalten oder es kommen neue Inhalte, die man eigentlich gerne ausprobieren möchte, die aber nicht zur Geschichte passen – wie jetzt die Kleinkinder. Aber ich werde mir schon irgendwie was einfallen lassen ?

      Wegen der Mimik hast Du Recht; die mag ich sehr gerne ?

  4. Was für ein schöner Start in Su ihre Geschichte . Su sieht so niedlich aus und wirkt durch die tollen Bilder schon so richtig real auf mich. Ich hoffe sie lebt sich schnell ein in ihr kleines Häuschen und in der neuen Stadt.

    1. Liebe Carola,

      es ist so schön, dass Du jetzt auch liest und vor allem so liebe Kommentare schreibst, Dankeschön ??

      Dass Dir der Anfang gefallen hat, ist sehr klasse ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.